MENU NEWS


Kirchenregion Neubrandenburg

Kirchengemeinde Wulkenzin-Breesen

Liebe Gemeinde,
in der Zeit des Erntedanks grüße ich Sie mit dem Monatsspruch des Oktobers aus Jeremia 29,7: „Suchet der Stadt Bestes und betet für sie zum HERRN, denn wenn es ihr wohlgeht, so geht es euch auch wohl.“
Vieles ist im Umbruch, der Herbst ist in der Politik immer die Zeit für die Revolutionen gewesen und vor 30 Jahren wurde der 3. Oktober zu einer Zäsur. Etwas Neues begann mit dem Tag der Deutschen Einheit, was permanent Umwälzung bedeuten würde. Wer in Neubrandenburg die Schautafeln im Stadtbild liest und die Fotos von 1989/ 90 betrachtet, staunt, wie fern die Erinnerung gerückt ist, und dennoch kann ich mich zugleich sehr gut an diese Zeit erinnern. Jeremia hat vor 2600 Jahren auch mit einer Erinnerung seine Geschichte uns vor Augen gestellt. Und auch wenn Babylon für ihn das Exil in der Fremde und Heimatverlust bedeutete, sah er keinen Identitätsverlust darin, das Hier und Heute als Gottes Aufgabe für sich zu begreifen. Unsere Zeit heute ist schwer auszudeuten, aber zunächst fällt mir auf, wie fragil das Vertrauen in eine gute Gegenwart geworden ist. Ihnen wünsche ich Gottes Segen auf den kommenden Wegen,  Kraft und wache Sinne und bleiben Sie behütet.

Ihr Pastor Bernhard Hecker

Veranstaltungen