MENU NEWS


Kirchenregion Neubrandenburg

 

                         Kirchengemeinde St. Johannis

Stellenausschreibung

Büromitarbeiter*in (m/w/d) als Minijob

Download der Auschreibung (DOCX)

Download der Auschreibung (PDF)


Konfirmation 2021 – wie die Zeit vergeht

Tim Bauer (Groß Teetzleben)
Christoph-Levi Beier (Siedenbollentin)
Joris Buth (Weitin)
Felizia Darsow (Neubrandenburg)
Frieda Finning (Neubrandenburg)
Victoria Freund (Brunn)
Linda Greune (Krekow)
Lea Hartwig (Weitin)
Bruno Jakubowski (Neubrandenburg)
Kamilla John (Neubrandenburg)
Erasmus Koch (Neubrandenburg)
Emma Kunz (Neubrandenburg)
Krischan Laabs (Altentreptow)
Leonie Möller (Neubrandenburg)
Anna Schmid (Neubrandenburg)
Lina Schmidt (Neubrandenburg)
Jonas Schulz (Neubrandenburg)
Caspar von Klinggräff (Blankenhof)
Tobias Weichler (Neubrandenburg)

Dieses Bild ist nun 1 ½ Jahre alt. Im August 2019 hat dieser Konfikurs begonnen, die Jugendlichen haben sich und die Gemeinde kennengelernt, waren auf Konfirmandenfahrt in Zinnowitz, trafen sich immer freitags, um zu kochen, um zu essen, um sich mit sich, Gott und der Welt auseinanderzusetzen. Sie sind die ersten Konfis mit Videokonfi-Renz und Geocaching durch Neubrandenburg. Ein besonderes Projekt gelang ihnen im letzten Herbst mit dem Krippenspielfilm „NBethlehem – Weihnachten in Neubrandenburg“. Für das Weihnachtsfest 2020, für unsere ganze Region ein Hauptgewinn.
Zurzeit warten sie, wie alle Gruppen, auf ein Wiedersehen und hoffen auf ein tolles Konfirmationsfest Pfingsten 2021. Der Vorstellungsgottesdienst ist am Sonntag, dem 25. April, in der St. Johanniskirche.
Während unserer letzten Zoomkonfi-Renz haben wir mit Mentimeter gearbeitet, und so entstanden diese beiden Wortwolken, eine mit Stichworten zu ihrer Konfizeit und eine mit Wünschen, Träumen und Gedanken für die Konfirmation in diesem Jahr.
Möge Gott diese Jugendlichen segnen und mögen diese weiterhin Segen sein.

2020 wurden wegen der Pandemie nicht konfirmiert:
Anthony Sievers, Moritz Stoll, Ruben Parpart, Marc Luca Haschke,
Tim Kuntscher, Veyda Reinke, Hannah Rau, Ida Ruchay und Gwen Trottnow.
Ihre Konfirmation soll am Pfingstsonntag, dem 23. Mai, nachgeholt werden.

Nach 30 Jahren ein Abschied

Am 1. Februar beging Sabine Tritten, unsere Mitarbeiterin im Kirchengemeindebüro, ihr 30-jähriges Dienstjubiläum. Damit ist sie mit Abstand die Mitarbeiterin in der Gemeinde, die am längsten vor Ort ist. Frau Tritten ist viel mehr als eine Büromitarbeiterin. Sie kennt nicht nur die technischen Finessen am Computer, sie kennt auch sehr viele Gemeindeglieder persönlich. Für viele ist das Gemeindebüro eine Anlaufstelle nicht nur um die Kirchenspende zu zahlen, sondern auch um ein paar Worte zu reden. Frau Tritten kann zuhören, kann mitfühlen, sie hat immer ein tröstliches Wort für andere. Das hat ihren besonderen Wert in der Kirchengemeinde ausgemacht. Das Gemeindebüro mit Frau Tritten ist eine Institution in der Gemeinde.
Nach 30 Jahren im Gemeindebüro hat Sabine Tritten das Rentenalter erreicht, und sie wird das Büro zum 31. Mai verlassen. Beim Gemeindefest am 30. Mai wollen wir sie in die Rente gehen lassen, nicht ohne für sie zu beten, sie zu segnen und sie noch einmal kräftig zu drücken und ihr zu danken!

Ralf von Samson

Ausstellung

St. Johannis im Juni und Juli
Manulea Koska

Heimat – Ich bin ein Mensch

Eine Ausstellung. Über Menschen.
Über Heimat. Identität.
Verwurzelung. Sehnsüchte.
Enttäuschungen. Freude.
Hoffnungen.

Oft zufällig traf Manuela Koska auf die Menschen, die sie dann vor ihre Kamera holte und mit denen sie zugleich Interviews führte. Menschen, die in Mecklenburg-Vorpommern zu Hause sind. Wobei sie sich nicht nur auf „Ur-Einwohner“ beschränkte, sondern auch auf jene, die von irgendwoher kamen und blieben, mit ihren Kulturen, Weltanschauungen, Lebensweisen und Besonderheiten. Sie alle hat sie portraitiert: die „Zuwanderer“, die „Ausländer“ und „Einheimischen“. Eine Art Bestandsaufnahme, ohne Wertung, ohne Bewertung. Und zu grundlegenden Fragen: Was bedeutet uns Heimat und wie viel Wert messen wir ihr bei? Wer sind wir? Was ist mit unserer Identität in dieser globalen Welt? Wer ist der Mensch uns gegenüber? Können und wollen wir reflektieren? Wo dürfen wir sein? Sind wir hier erwünscht? Und Antworten. Zu Identität. Was bin ich? Mensch.
Ausstellungseröffnung ist am Donnerstag, 3. Juni, um 17 Uhr.

Familienfreizeit 2021

Nachdem die Familienfreizeit im letzten Jahr wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, planen wir mit Hoffnung und Zuversicht in diesem Jahr diese Freizeit. Sie soll vom 4. bis zum 6. Juni stattfinden, wie immer im Haus Otto in Zinnowitz.
Anmeldungen bitte über Pastor von Samson